Genehmigte Autogas-Pumpe nach R67-01 für LPG-Systeme

Die GTX® Pumpe für Icom JTG wird nach ISO/TS 16949:2009 und ISO 9001:2008 gefertigt und wurde vom TÜV-SÜD nach 67R-01 homologiert (Homologationsnummer: E8 67R-01 7570) und damit für sämtliche LPG-Systeme genehmigt.

Eine 100% Funktionsprüfung erfolgt sowohl nach Produktion der LPG Pumpe beim Hersteller in Asien als auch noch einmal vor jeder Auslieferung, bzw. deren Verbau durch den Servicepartner. Durch die AutogasTec wird jede GTX LPG Pumpe vor ihrer Auslieferung noch einmal auf einem eigens entwickelten Pumpenprüfstand geprüft und bekommt anschließend eine eindeutige Zuweisung per Seriennummer, welche abschließend durch ein deutsches Unternehmen in Braunschweig auf die LPG Pumpe eingelasert wird.

Der maximale Betriebsdruck sowie die Stromaufnahme bei Arbeitsdruck (3 bar) werden ebenfalls protokolliert und dem TÜV-SÜD für die jederzeitige Einsicht zur Verfügung gestellt. Dieser technische Aufwand ist notwendig, um eine höchst mögliche Qualität sowie die Funktionssicherheit gewährleisten zu können!

Der gesamte Qualitästprozess erfolgt nach der derzeit gültigen ISO/TS 16949:2009 und ISO 9001:2008 und wird derzeit für die kommende ISO 9001:2015 vorbereitet.

Die neue GTX® LPG-Pumpe für noch mehr Leistung!

Die GTX Autogas Pumpe wird als offizieller Nachfolger der bekannten TX LPG Pumpe angeboten und wurde Anfang 2015 vom TÜV-SÜD nach 67R-01 homologiert (Homologationsnummer: E8 67R-017570). Der Unterschied liegt in der höheren Leistung dieser LPG Pumpe, welche rund 30% über der TX Autogas-Pumpe liegt. Dadurch können jetzt mit der GTX LPG Pumpe Fahrzeuge von 50 bis 500 PS ausgerüstet werden.

Der Entwicklungsauftrag für die GTX LPG Pumpe erfolgte im Jahr 2014, wobei die AutogasTec seit Juni 2015 die GTX Autogas Pumpe exklusiv in Europa vertreibt.

GTX LPG-Pumpe mit Elektroanschlüssen

Entwicklungsaufwand für die neue GTX® Pumpe:

Für die GTX® LPG-Pumpe wurde ein hoher Entwicklungsaufwand betrieben. Der eigens für LPG entwickelte Pumpenprüfstand kann alle auftretenden Fälle in einer Autogasanlage wiederspiegeln. U.a. werden hier verschiedene Druckverluste simuliert, Spannungsabfälle und Drosselungen eingestellt.

Erst nach Bestehen aller Tests bei über 3.000 Betriebsstunden wurde die GTX® LPG-Pumpe dem TÜV-Süd für die Homologation vorgestellt, welcher dann noch einmal die LPG-tauglichkeit nach 67R-01 bestätigt hat.

Nachweis über den Verbau einer zugelassenen LPG-Pumpe:

Damit Sie bei der wiederkehrenden Hauptuntersuchung Ihres Fahrzeuges keine "böse Überraschung" durch das Nichterteilen der Prüfplakette erleben, empfiehlt es sich die im Tank verbaute Pumpe per Einzelgutachten mit in die Fahrzeugpapiere eintragen zu lassen.

Dieses Einzelgutachten erhalten Sie z.B. beim Kauf einer GTX LPG-Pumpe selbstverständlich im Original mit dazu. Nach Vorlage beim TÜV, Küs, Dekra, o.ä. wird Ihnen der Verbau in Ihrem Gastank bescheinigt, wodurch die Icom JTG Gasanlage ihre Zulassung wiedererlangt.

 

Beispiel für eine Eintragung im Fahrzeugschein:

 

LPG-Auto Fahrzeugschein