Zünkerzen für LPG

Warum sollten beim Betrieb eines Fahrzeuges spezielle "LPG-Zündkerzen" verwendet werden?

 

AutoGas hat im Gegensatz zu Benzin eine Zündtemperatur von ~500°C (Benzin nur ca. 350°C). Das bedeutet, dass zum Zünden des Gasgemisches bei LPG deutlich mehr Energie benötigt wird als zum Zünden eines Benzingemisches.

Diese Energie wird von der Zündspule (Einzel- oder Blockspule) bereitgestellt. Die Zündspule erzeugt bei jedem Verbrennungsvorgang mehrere 1.000 Volt (je nach Fahrzeug zwischen 10 und 30 kV), welche über die Elektroden der Zündkerze den sog. Zündfunken erzeugen.

 

Um den erhöhten Zündspannungsbedarf zum Zünden des LPG-Gemisches mit einer Benzin-Zündkerze bereitzustellen (500°C anstatt 350°C) wird die Zündspule wesentlich höher belastet, was auf Dauer einer Lebensdauerverkürzung gleich kommt. Die meisten Zündspulendefekte sind auf dieses Phänomen zurückzuführen!

Um aber den erhöhten Zündspannungsbedarf zu kompensieren und somit die Lebensdauer der Zündspule nicht zu verringern werden spezielle Zündkerzen (z.B. von Beru, Bosch & NKG) angeboten. Sie besitzen im Vergleich zu der Otto-Kerze einen reduzierten Elektrodenabstand und einen geringeren Wärmeleitwert sowie edelmetallbeladene Elektroden.

 

Die Reduzierung des Elektrodenabstandes kommt der Verringerung des Zündspannungbedarfes gleich. Hat eine Benzin-Kerze z.B. einen Elektrodenabstand von 1mm, so ist dieser Abstand bei der LPG-Kerze i.d.R. um 0,3mm auf z.B. 0,7mm verringert. Der Zündspannungsbedarf wird dadurch kompensiert (es wird zum Zünden des LPG-Gemisches nicht mehr Energie benötigt als zum Zünden mit Ottokraftstoff) und die Lebensdauer der Spule wird nicht beeinträchtigt.

 

Die edelmetallbeladenen Elektroden (Platin, Iridium, etc.) wirken einem vorzeitigen Verschleiß entgegen. Der Abbrand der Elektroden beim Betrieb mit LPG erfolgt auf Grund des abrasiven Verschleißes deutlich schneller als mit Benzin. Um beim LPG-Betrieb auch "relativ lange" Zündkerzenwechelintervalle zu gewährleisten (man spicht hier von rund 30.000 km), werden die Elektroden der Zündkerzen mit Eldemetallplättchen bestückt (diese sind deutlich beständiger als z.B. Nickel).

 

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema oder möchten wissen, welche LPG-Kerzen in Ihr Fahrzeug gehören? Dann schreiben Sie uns einfach kurz eine Mail

 

Sie bekommen die LPG-Kerzen beim Händler ab einem Stückpreis von ca. 9,50 € (je nach Fahrzeugtyp).